Friday, March 13, 2020

NETZWERK AKS – PROGRAMM 2020

Texte und Credits zu allen Produktionen und Veranstaltungen im Anschluss.
   Texts and credits for all productions and events can be found below.


April

Verschoben/Postponed
auf 6. Oktober 2020 / to 6 October 2020
04 | 04 | 2020
#shivering
[from the ACCUMULATION Series]
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
Salzburg PREMIERE
PERFORMdANCE 2020
@ Arge Kultur . Salzburg . Österreich | Austria



Mai | May

Verschoben/Postponed
auf voraussichtlich Oktober 2020 / probably to October 2020
08 + 09 | 05 | 2020    |    20:00
dance works
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS


1 [ FIGUR X ]    |   Österreich | Austria PREMIERE
2 archipelago part 1   |   PREMIERE
3 #bones  [from the ACCUMULATION Series]
4 #shivering [from the ACCUMULATION Series]

@ ART SPACE stift millstatt
Millstatt . Österreich | Austria
   
   
Abgesagt/Cancelled
16 | 05 | 2020
#shivering  [from the ACCUMULATION Series]
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
Köln PREMIERE | Cologne PREMIERE
SoloDuo 2020
@ barnes crossing Köln | Cologne . Deutschland | Germany


butterfly tales | Photo: Nina Hader
Abgesagt/Cancelled
27 | 05 | 2020

butterfly tales 
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
Klagenfurt PREMIERE
@ Klagenfurt Festival  . Österreich | Austria




Juni | June

Verschoben/Postponed
03 | 06 | 2020
butterfly tales 
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
Korea PREMIERE
@ New Dance Festival Daejon . Korea

Verschoben/Postponed
auf Januar 2021 / to January 2021
15 | 06 | 2020
butterfly tales 
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
Slovenija PREMIERE
@ UKREP 2020 taking action. PTL . Ljubljana . Slovenija

Abgesagt/Cancelled
Photo: Sang Hoon Ok
27 | 06 | 2020     |    20:00
LIGHT ON – LIGHT OFF n°13  :  Fidelio
MetaDanceProject Korea & Dr. Otto Brusatti Österreich
curated by AKS
@ ART SPACE stift millstatt
Millstatt . Österreich | Austria


Abgesagt/Cancelled
27 - 30 | 06 | 2020
Spurensuche Beethoven | Tracing Beethoven
EAST + WEST . Creating Composition
curated by AKS
@ ART SPACE stift millstatt
Millstatt . Österreich | Austria

büro für tanz | theater | produktionen  .   inter cultural dialogues
Deutschland . Österreich . Korea . Taiwan . Philippinen
Germany . Austria . Korea . Taiwan . Philipines

                       

Juli | July

Abgesagt/Cancelled
03 - 05 | 07 | 2020
#shivering  [from the ACCUMULATION Series]
Duet
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
Griechenland PREMIERE | Greek Premiere
Tsak Bam Festival 2020
@ Aegina . Griechenland | Greece


Photo: Jorick Buurstra
04 | 07 | 2020     |    20:00
neuer Termin / new date:
22 | 07 | 2020     |    21:00
i n : f o r m a l   .   solo with no title
aus der Serie: contemporary art + experiment
Alina Jacobs
curated by AKS
@ ART SPACE stift millstatt
Millstatt . Österreich | Austria




17 | 07 | 2020
Vernissage . robotic MELANCHOLIA
installation by aks
@ FORUM KUNST contemporary
Millstatt . Österreich | Austria



24 +31 | 07 | 2020
neuer Termin / new date:
25 + 26  + 27 | 09 | 2020
Performance . robotic MELANCHOLIA
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
@ ART SPACE stift millstatt
Millstatt . Österreich | Austria






August

07 | 08 | 2020
neuer Termin / new date:
25 + 26  + 27 | 09 | 2020
Performance . robotic MELANCHOLIA
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
@ ART SPACE stift millstatt
Millstatt . Österreich | Austria


Photo: Roman Zotter
Abgesagt/Cancelled
14 | 08 | 2020
#bones [from the ACCUMULATION Series] 
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
Solo Maria Mavridou
@ CCB . Lange Nacht des Tanzes Kärnten . Österreich | Austria





28 + 29 + 30 | 08 | 2020
archipelago
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
@ ART SPACE stift millstatt
Millstatt . Österreich | Austria










Oktober | October


06 | 10 | 2020
#shivering
[from the ACCUMULATION Series]
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
Salzburg PREMIERE
tanz_house festival 2020
@ Arge Kultur . Salzburg . Österreich | Austria


15 | 10 | 2020
#bones [from the ACCUMULATION Series] 
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
@ OT301 . Amsterdam . Niederlande | Netherlands


21 – 25 | 10 | 2020
dance works
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
@ ART SPACE stift millstatt
Millstatt . Österreich | Austria


















PRODUKTIONEN + VERANSTALTUNGEN 2020 (alphabetisch)
PRODUCTIONS + EVENTS 2020 (in alphabetic order)

archipelago part 1
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS

08-09 | 05 | 2020 . dance works . ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Österreich
28+29+30 | 08 | 2020 . ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Österreich

Ein poetisches Tanzsolo für die elegante NETZWERK AKS Tänzerin Simona Piroddi, die ihren Blick über das Meer auf eine Insel wirft, den Ort ihrer Sehnsucht, das Ziel ihrer Träume. Basierend auf einem Textauszug aus Woman at Point Zero von Nawal El Saadawi.
   A poetic dance solo for elegant NETZWERK AKS dancer Simona Piroddi who gazes across the sea towards an island, place of her desires, object of her dreams. Based on a text excerpt from Woman at Point Zero by Nawal El Saadawi.

Choreographie . Konzept . Licht . Raum . Sound . Film: Andrea K. Schlehwein
Tanz NETZWERK AKS: Simona Piroddi
Eine Produktion von: büro für tanz | theater | produktionen


#bones [from the ACCUMULATION series]
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS

08-09 | 05 | 2020 . dance works . ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Österreich
14 | 08 | 2020 . CCB . Lange Nacht des Tanzes Kärnten . Österreich
15 | 10 | 2020 . OT301 . Amsterdam . Niederlande

Wiederaufnahme eines intensiven Tanzsolos choreographiert von Andrea K. Schlehwein für die NETZWERK AKS Tänzerin Maria Mavridou, das im Vorjahr international auf Festivals in Griechenland, Korea, Japan präsentiert wurde. Integriert ist ein Filmfragment, das in einem räumlich für die Tänzerin nicht erreichbaren Lichtspalt die Brutalität der äußeren Welt in stark verpixelten Bildern in ihren von der Außenwelt abgeriegelten Innenraum durchscheinen lasst.
   Revival of an intense dance solo choreographed by Andrea K. Schlehwein for NETZWERK AKS dancer Maria Mavridou, presented last year on festivals in Greece, Korea and Japan. A film fragment of pixelated images appearing in a gap of light that is inaccessible to the dancer lets the brutality of the outside world seep into her closed off inner space.

Choreographie . Konzept . Licht . Raum . Sound . Film: Andrea K. Schlehwein
Tanz NETZWERK AKS: Maria Mavridou
Mitarbeit Sound . Film: Roman Zotter
Eine Produktion von: büro für tanz | theater | produktionen 2019

butterfly tales
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS

27 | 05 | 2020 . Klagenfurt Festival . Klagenfurt . Österreich
03 | 06 | 2020 . New Dance Festival . Daejon . Korea
15 | 06 | 2020 | UKREP 2020 taking action . PTL . Slovenija

Die ‚butterfly tales‘ folgen dem theoretischen Ansatz der Chaostheorie, dass nämlich jede Aktion eine Reaktion hervorruft, kein Input ohne Output sein kann, jeder Impuls eine Konsequenz zur Folge hat.
Schlehwein zeigt mit ihrem ästhetischen Trio die Fragilität des Daseins in fein polierten Bewegungsbögen, getragen von innerem Empfinden und überraschenden dynamischen Wechseln. Die Choreographie zeigt handwerklich versiert eine vielschichtige, permanente Ablöse und Überlappung von Szenen: vom Solo, zum Duett, zum Tutti. Jeder Impuls erzeugt vibrierend spannende Momente, die Verdichtung von Ereignissen ebenso wie fast private Augenblicke der Ruhe.
AKS geht es hier um die Erforschung demokratischer Verhältnisse auf allen, den Tanz bestimmenden Ebenen: die Gleichstellung der Tänzer*Innen im Raum, die freie Perspektivwahl der Blickwinkel des Publikums ebenso wie die Behandlung des akustischen Materials.
   The 'butterfly tales' follow the theoretical concept of chaos theory, namely that every action causes a reaction, no input can exist without output, every impulse leads to a consequence.
In her aesthetic dance trio, Schlehwein shows the fragility of existence in finely polished arcs of movement, carried by internal sensations and surprising dynamic changes. Technically versed, the choreography shows a multi-layered, continuous superseding and overlapping of scenes – from solo to duet to tutti. Each impulse creates vibrantly exciting situations, a condensation of events as well as almost private moments of tranquillity.
What AKS is after here is an investigation of democratic conditions on all levels that determine dance: equality of all dancers in space, free choice of perspective and viewpoint for the audience as well as the treatment of the acoustic material.

Choreographie . Konzept . Licht . Raum . Sound: Andrea K. Schlehwein
Tanz NETZWERK AKS: Unita Gay Galiluyo, Jye Hwei Lin, Eiji Takeda
Eine Produktion von: büro für tanz | theater | produktionen 2019


Spurensuche Beethoven
EAST + WEST . Creating Composition 
Images . Procedures . Approaches
#curatedbyaks

27-30 | 06 | 2020 .  ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Austria

büro für tanz | theater | produktionen    .    inter cultural dialogues
Deutschland . Österreich . Korea . Taiwan . Philippinen                           

Teilnehmer*innen  |  Participants . established:
° Graziela Padilla, LEX PADILLA DANCE CONCEPT
  i.R. ehemals Institut für Musik und Tanz, DSHS Köln (Deutschland)
° Prof. Seong Ok Choi, Andong University Daejon (Korea)
° Kim Seongjeon
° Andrea K. Schlehwein,
  Korea National University of Arts Seoul (Korea), ART SPACE stift millstatt (Österreich)
° n.n. (Österreich)

Teilnehmer*innen  |  Participants .  Young generation:
° Kwak Young Eun (Korea)
° Unita Gay Galiluyo (Philippines)
° Alina Jacobs (Niederlande)
° Jye Hwei Lin (Taiwan)
° Rosalie Wanka (Deutschland - angefragt)
° n.n. (Österreich) - angefragt

Tänzer*innen | Dancers
Unita Gay Galiluyo . Alina Jacobs . Jye Hwei Lin . Simona Piroddi . Aureliusz Rys 
Jeong, Jina . Hwang, Jiyoung . Kim, Yongheum . Kim, Junhyuk 

Herzlich eingeladen sind weitere interessierte professionelle Tänzer*innen und Choreograph*innen.


Fidelio [inter kulturelle Tanz Theater Produktion]
MetaDanceProject Korea & Dr. Otto Brusatti Österreich

27 | 06 | 2020 .  ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Austria

Anlässlich des 250. Jahrestages von Beethoven wird in dieser, Beethovens einziger Oper Fidelio, eine neue, moderne Fassung kreiert, in der Tanz, Schauspiel und Klavier zu vier Händen eine aktuelle und spannende Fusion eingehen. Das Leitungsteam (Dr. Brusatti und Prof. Choi) sowie die Protagonist*innen auf der Bühne stammen aus Österreich, Korea und Slowenien. Themen, die uns alle heute angehen, wie die Befreiung des Menschen, die Situation politischer Gefangener und Migration werden in dieser Kontinente übergreifenden Koproduktion behandelt.
   On the occasion of Beethoven's 250th birthday, a new and modern version of Beethoven's only opera work Fidelio is created in which dance, acting and piano for four hands enter a contemporary and exciting fusion. The artistic directors (Dr. Brusatti and Prof. Choi) as well as the protagonists on stage come from Austria, Korea and Slovenia. This cross-continental co-productions deals with issues that are still of great concern today, such as human liberation, migration or the situation of political prisoners.

Inszenierung: Dr. Otto Brusatti
Choreographie: Seong Ok Choi
Tanz: MetaDanceProject
Klavier zu vier Händen


[ FIGUR X ]
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS

08-09 | 05 | 2020 . dance works . ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Österreich

Überarbeitung der Erfolgsproduktion des 5th Goyang International Dance Festivals 2019.
Vier maskierte, optisch fast geklonte Figuren taumeln ebenso orientierungslos wie erfolgssüchtig durch einen unwirtlichen Lebensraum in dem sie die Welt wie die alten griechischen Götter achtlos durch ihr Universum schleudern.
   Revised version of the successful production of 5th Goyang International Dance Festival 2019. Four masked, optically almost identical figures, disoriented yet competitive, stumble through a wasteland, carelessly kicking the world around in their universe like ancient Greek gods.  

Choreographie . Konzept . Licht . Raum . Sound: Andrea K. Schlehwein

Tanz + Performance NETZWERK AKS: 
Dong Bin Lee, Maria Mavridou, Eun Young Park, Roman Zotter
Eine Produktion von: büro für tanz | theater | produktionen


i n : f o r m a l   .   solo with no title
Alina Jacobs
#curatedbyaks

04 | 07 | 2020

22 | 07 | 2020 . ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Austria

Ein showing entstanden aus der A.I.R Residency @ ART SPACE stift millstatt | TANZ 

i n  :  f o r m a l ist eine Serie für junge, zeitgenössische Kunst, ein ungezwungenes Format, dass im zeitgenössischen Tanz verortet ist, sich aber, je nach Bedürfnis der jeweiligen Artist in Residency Künstler*in soweit vom Tanz entfernen darf wie gewünscht und nötig.
Keine ehrliche Auseinandersetzung, ob in der zeitgenössischen Kunst oder im Leben ist vor Beginn der Reise planbar und vorhersehbar.
Wir vertreten die Philosophie, dass gerade die junge Kunst im Aufbruch Unterstützung und Dialog mehr benötigt als Erwartungs- und Präsentationsdruck.
Jede Künstlerin gestaltet ihren Abend selbst und entscheidet, wie der Blick in ihre Werkstatt ausschauen soll, ob als klassische Studiopräsentation oder als Gespräch, als gemeinsames Abendessen, als outdoor event oder als Diskussionsrunde mit Film – alle Formate sind denkbar und werden erst im Verlauf der Residency entschieden.

r o b o t i c   MELANCHOLIA   .  installation
Andrea K. Schlehwein

17 | 07 – 22 | 08 | 2020 . FORUM KUNST contemporary . ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Austria

r o b o t i c   MELANCHOLIA ist eine Installation, die aus einem sorgfältig arrangierten Sammelsurium von objects trouvé besteht.  Dinge, die so nicht zusammen gehören, liegen friedlich geordnet im Geviert nebeneinander. Die Tatsache, dass sie denselben [ S P A C E ] teilen, genügt, um sie zu Statthaltern des Möglichen zu machen. 
Ein Tagebuch in Installationsform auf der Suche nach einer besseren Welt.
   r o b o t i c   MELANCHOLIA is an installation composed of a carefully arranged selection of objects trouvé. Things that usually do not go together lie peacefully next to each other in a square. The fact that they share the same [ S P A C E ] is enough to make them into commanders of possibilities.
A diary installation in search for a better world.

Installation: Andrea K. Schlehwein
Mitarbeit Raum: Brigitte Büsken


r o b o t i c   MELANCHOLIA   .  performance

Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS

24+31 | 07 2020 +  07 | 08 | 2020  
25 + 26 + 27 | 09 | 2020 . ART SPACE stift millstatt . Millstatt .  Austria

Wenn wir so weitermachen, werden wir alle als empathielose Roboter enden, die alle nurmehr dem Geld und einer vermeintlichen Sicherung der Grenzen unseres persönlichen Lebensraumes hinterher jagen. 
Eine Materialauflistung der kleinen, ebenso persönlichen wie unnötigen Dinge des Lebens, die uns als Mensch zusammenhalten, Reparaturen inbegriffen.
   If we continue like this, we will all end up as indifferent robots, chasing after nothing but money and the presumed securing of borders of our personal living space.
A list of all the small, personal and unnecessary things of life that hold us together as human beings. Repairs included.

Konzept . Scenography . Sound : Andrea K. Schlehwein
Tanz NETZWERK AKS
Mitarbeit Raum: Brigitte Büsken
Eine Produktion von: büro für tanz | theater | produktionen 2020


#shivering  [from the ACCUMULATION Series]
Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS

04 | 04 | 2020  . PERFORMdANCE 2020 . Arge Kultur . Salzburg . Österreich
16 | 05 | 2020 . SoloDuo 2020 . barnes crossing . Köln . Deutschland
03-05 | 07 | 2020 . Tsak Bam Festival 2020 . Aegina. Griechenland
06 | 10 | 2020 . tanz_house festival . ARGE Kultur . Salzburg . Österreich

Ein wild vibrierendes, stark emotional gefärbtes Tanzduet, das das ICH in zwei Figuren aufspaltet, die einen physisch wie psychischen Zustand des starken Zitterns, das sie unkontrolliert überkommt und zu schmerzhaften Ausbrüchen führt, gemeinsam mit dem Publikum atemlos durchleben läßt. Ein Blick auf Vorurteile unserer Gesellschaft gegenüber Menschen, die sich durch ihr Verhalten nicht in die Masse der scheinbar „gesunden“ 
integrieren lassen.
   A wildly vibrating, strongly emotional dance duet, splitting the I into two characters that breathlessly go together with the audience through a physically and psychologically intense tremor overcoming them uncontrollably and leading to painful outbursts.
An examination of prejudices in our society towards people who, through their behavior,  cannot be integrated into the mass of apparently "healthy" people.

Choreographie . Licht . Raum . Sound: Andrea K. Schlehwein
Tanz NETZWERK AKS: Maria Mavridou, Maayan Reiter / Unita Gay Galiluyo
Eine Produktion von: büro für tanz | theater | produktionen 2018